Politik

Im Juni 2010 wurde ich in den Regierungsrat gewählt.

Die Möglichkeit der Mitwirkung in einer Kantonsregierung ist ein ehrenvolles Privileg und eine intensive, aber schöne Arbeit. 

 

Seit meinem Amtsantritt am 1.Oktober 2010 stehe ich dem Finanzdepartement vor. Diese Führungsaufgabe habe ich mit grossem Verantwortungsbewusstsein und mit Tatkraft mitten in einem schwierigen finanzpolitischen Umfeld und in einer herausfordernden politischen Ausgangslage übernommen. Die Sanierung des damals stark defizitären Staatshaushalts habe ich verzugslos zum Schwergewicht meiner Tätigkeit gemacht. Sie steht bis heute im Vordergrund meines Engagements. Der Beseitigung des strukturellen Defizits gilt nach wie vor meine volle Aufmerksamkeit.

Dazu habe ich den Willen, die Energie, die nötigen Ideen und erfolgversprechende finanzpolitische Vorstellungen. Zahlreiche dieser klaren politischen Vorstellungen und Umsetzungspläne konnten bereits realisiert werden. Meine Zielstrebigkeit und die Tatkraft, mehrheitsfähige Entscheide zu ermöglichen, haben die nötige Bewegung in die Schwyzer Fiskalpolitik gebracht. Es gibt aber noch viel zu tun!

 

Der Schwyzer Regierungsrat braucht bürgerliche, liberale und beharrliche Kräfte, die eine klare Vision eines zukunftsfähigen Kantons Schwyz haben. Fundierte politische Diskussionen, intensive Aufklärungsarbeit und ein entschlossener, beharrlicher Wille zur Lösungsfindung sind weiterhin nötig.

Mein Einsatz gilt auch bei meiner weiteren politischen Arbeit allen Schwyzerinnen und Schwyzern und ihrem gemeinsamen und persönlichen Wohl!